asdasd
 

Dr. Stefan Kannewischer neuer Präsident der IAKS International

Zug, 5. November 2015

 

 

Im Rahmen der IAKS Mitgliederversammlung am 28.10.2015 übergab Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner das Amt des Präsidenten an Dr. Stefan Kannewischer. Der Schweizer ist seit 2009 Präsident der IAKS Sektion Schweiz und Geschäftsführer der Kannewischer Management AG sowie Kannewischer Collection.

"Die IAKS wird ihre Aktivitäten zukünftig noch stärker international ausrichten. Starker Partner an ihrer Seite sind die IAKS Sektionen, die den Bedarf und die Strukturen vor Ort bestens kennen.“, erklärte Dr. Stefan Kannewischer in der Mitgliederversammlung.

Die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) ist die einzige weltweite Non-Profit Organisation für Sport- und Freizeitanlagen und wurde darum vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als "Recognised Organisation" anerkannt. Sie kooperiert auch mit dem Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) und zahlreichen weiteren Partnern.

Der IAKS gehören rund 1.000 Mitglieder in 110 Ländern weltweit an, die sich auf alle fünf Kontinente verteilen.

Die wichtigsten Aktivitäten der IAKS International sind:

  • IAKS Kongress in Köln in Zusammenarbeit mit der weltweiten Leitmesse FSB und Aquanale
  • IOC / IAKS Award und IPC / IAKS Award
  • Zeitschrift sb
  • Seminare und Tagungen

 

(Quelle: Pressemitteilung IAKS)

 


Weitere Informationen sind erhältlich auf www.iaks.org

 

 

Mit Jürgen Kannewischer im Stollen

Baden-Baden, 4. Mai 2015

 

Das Baden-Badener-Thermalwasser strömt mit 9 l/s aus dem hinter den Bädern liegenden Florentinerberg.

 

Kürzlich führte Jürgen Kannewischer einige Medienvertreter in den Friedrichsstollen - anlässlich der ganzwöchigen Unterhaltsreinigung. Unter normalen Umständen wäre der Aufenthalt da nämlich nicht zu empfehlen...

 

Sehen Sie ein kurzes Video unter diesem Link.

 

 

Fachartikel von Dr. Stefan Kannewischer über Bäderkonzeption

Zug, 9. April 2015

 

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Der Gemeinderat" vermittelt Dr. Stefan Kannewischer neue Denkansätze, die angesichts struktureller Defizite und hohem Sanierungsbedarf kommunaler Hallen- und Freibäder erforderlich sind.

 

 

 

Gesucht: Projektleiter Versorgungstechnik TGA (m/w)

Für die Verstärkung unseres Planungsteams in Baden-Baden mit Schwerpunkt Heizung/Lüftung/Sanitär suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen


Projektleiter Versorgungstechnik TGA (m/w)

 

 - fachlich und persönlich überzeugend, für einen vielfältigen Verantwortungsbereich und erstklassige Möglichkeiten.

 

 

>> Download Stellenanzeige als pdf

 

 

 

Neuer Webauftritt Kannewischer Collection

Zug, 30. Oktober 2014

 

Ab sofort haben die Thermen der Kannewischer Collection zusätzlich zu den eigenen Homepages einen gemeinsamen Webauftritt unter folgender Adresse:


www.kannewischer-collection.com

 

 

 

Verstärkte Dachmarkenpräsenz der Kannewischer Collection

Zug, 3. Oktober 2014

 

Die Thermen der Kannewischer Collection belegen in Deutschland einen Spitzenplatz. Dies bestätigen uns auch viele treue Gäste. Nicht wenige von ihnen berichten, dass sie bereits mehrere unserer Thermen besucht haben.

 

Seit einiger Zeit verstärken wir deshalb nicht nur die Vermarktung der einzelnen Thermen, sondern auch der Kannewischer Collection. Zuletzt geschehen im aktuellen Air Berlin Bordmagazin.

 

 

 

 

Deutschlands erste FlussSauna in Bad Ems

Bad Ems, Juni 2014

 

Ein Saunaerlebnis der besonderen Art kann man seit dem 19. Juni 2014 in der Emser Therme genießen: 250 m² groß ist die in einem Seitenarm der Lahn schwimmende FlussSauna. Sie umfasst neben einem Ruheraum und einer Sonnenterrasse zwei unterschiedlich große finnische Saunen. Die größere von beiden bietet dank einer Glasfront einen wunderbaren Ausblick auf die Lahn.

 

Diese Fluss-Sauna ist eine Innovation aus unserem Hause und ist in Deutschland einzigartig.

 

Lesen Sie hier den Bericht aus der Fachzeitschrift Bäder-, Sport- und Freizeitbauten.

 

 

 

 

Bundestagsabgeordneter Ingbert Liebing lobt Kannewischer

Ingbert Liebing, Bundestagsabgeordneter für Nordfriesland, äusserte sich in einem kürzlich erschienen Interview über die Thermen-Ruine auf Sylt und sagte:

 

"Es ist schade, was sich da entwickelt hat, weil die Grundidee gut war. Wenn die Firma Kannewischer damals unser Partner geblieben wäre, sähe es dort heute anders aus."

 

(Unser Unternehmen hatte aufgrund eines Preisunterschiedes im damaligen Ausschreibungsverfahren nicht den Zuschlag erhalten.)

 

Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis des damaligen Bürgermeisters!

 

Hintergrund: siehe Artikel "Keitum Therme: Sylts teuerste Bauruine" (shz, 26.5.2012)

 

 

 

 

 

Dr. Stefan Kannewischer ist das Gesicht der Winterkampagne von Brandenburg Tourismus

Burg, 23.10.2013

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH hat Dr. Stefan Kannewischer als Geschäftsführer der Spreewald Therme GmbH und des Spreewald Thermenhotels in Burg im Spreewald als Tourismusbotschafter ausgewählt.

In der gross angelegten Werbekampagne wird er mit den Worten zitiert: "Perfekt, um neue Kraft zu tanken: Winter-Auszeit in Brandenburg."

 

  

 

 

mehr Infos gibt es unter http://www.reiseland-brandenburg.de/angebote/winterliches-brandenburg.html

 

 

 

Machbarkeitsstudie für das Carl-Benz-Bad in Mannheim

Der Mannheimer Morgen berichtete am 11.9.2013 über die Pläne bezüglich die Bäderlandschaft Mannheims und die bei unserem Unternehmen beauftragte Machbarkeitsstudie.

>> Link zum Artikel

 

 

Zwei Cover Stories für Kannewischer Gruppe

Zug, 27.3.2013

Gleich in zwei renommierten Fachzeitschriften sind derzeit ausführliche Artikel über die neuesten Betriebe der Kannewischer Gruppe zu finden - die Emser Therme sowie das Spreewald Thermenhotel:

 

   

 

 

Spreewald Thermenhotel im Fachmagazin Top Hotel

Burg, 25.2.2013

Das Magazin Top Hotel berichtete in der Jan/Feb-Ausgabe 2013 auf vier Seiten ausführlich über das neu eröffnete Spreewald Thermenhotel.

"Es lag einfach nahe, mit der Eröffnung des Hotels den nächsten Schritt zu wagen. Der Trend zum Thermentourismus ist ungebrochen." wird Dr. Stefan Kannewischer zitiert.

Link zum ausführlichen Artikel: Top Hotel - Spreewald Thermenhotel

 

 

Eröffnung Emser Therme

Bad Ems, 19.12.2012

Mit 150 geladenen Gästen konnte nach eineinhalb Jahre Bauzeit die Eröffnung der neuen Emser Therme gefeiert werden.

Das jüngste Projekt der Kannewischer Collection befindet sich in malerischer Lage am Lahnufer von Bad Ems. Die Therme lädt mit ihrer herausragenden und doch zeitlosen Architektur zu weiten Blicken über die ursprüngliche, romantische und anmutende Flußlandschaft ein.

 

 
 

Fotos: Willi Willig (mehr unter: medienerleben)

 

 

Sehen Sie hier:

www.emsertherme.de

 

 

Eröffnung Spreewald Thermenhotel

Burg, 4.12.2012

Nach 17-monatiger Bauzeit eröffnete das Spreewald Thermenhotel feierlich seine Türen. Gemeinsam mit dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck, dem Landrat für Spree-Neiße Harald Altekrüger sowie weiteren Gästen durchschnitten die Bauherren Dr. Stefan und Jürgen Kannewischer in einer symbolischen Zeremonie das Band, das den Startschuss des Hotelbetriebs bedeutet. 

 

  

 

Weitere Beiträge:

www.spreewald-thermenhotel.de

 

 

Fachartikel in Sonderveröffentlichung Hotel + Energie

Im Dezember 2012 eröffnet direkt neben der schon seit 2005 bestehenden Spreewald Therme das Spreewald Thermenhotel. Das technische Konzept beruht auf einem effizientem Umgang mit den Energiequellen.

Lesen Sie mehr darüber im Artikel von Jürgen Kannewischer in Hotel + Energie (Sonderveröffentlichung der Fachzeitschrift Hotelbau)

 

 

Richtfeste Emser Therme und Spreewald Thermenhotel

Bad Ems/Burg, März 2012

Gleich zweimal konnte im März einem Bauprojekt der Kannewischer Gruppe die Richtkrone aufgesetzt werden:

- Lesen Sie über das Richtfest der jüngsten Kannewischer-Therme auf der Homepage der Emser Therme ...mehr 

- Lesen Sie über das Richtfest unseres ersten Thermen-Hotels auf der Homepage der Spreewald Therme ...mehr

 

 

Familienunternehmen Kannewischer schreibt 40 Jahre Bäder-Geschichte

Zug (CH)/Baden-Baden (D), 31.01.2012.
- Seit 1972 insgesamt 200 öffentliche Bäder aller Art geplant
- Erweiterung des traditionellen Geschäftsfelds durch Bau des Spreewald Thermenhotels
- Mitarbeiterzahl steigt Ende 2012 auf 420 durch zwei neue Projekte

Ob im alten Rom, im Mittelalter oder in der Neuzeit nach 1900 – die Geschichte des abendländischen Bäderwesens erreicht immer wieder ihre Höhepunkte. Heutzutage wird sie in der Schweiz und in Deutschland von einem Familienunternehmen wesentlich mitbestimmt: der Kannewischer Holding. Diese setzt seit nunmehr 40 Jahren durch Beratung, Planung und Betrieb beständig Trends für  öffentliche Bäder aller Art. Zeugnisse davon sind unter anderem die Thermen der Kannewischer Collection sowie das für Ende 2012 geplante Spreewald Thermenhotel, dessen Konzept bereits vor der Eröffnung Anerkennung in der Architektur- und Designbranche erhielt.

Den gesamten Artikel zur 40-jährigen Firmengeschiche finden Sie hier

 

 

Hotelkonzept des Spreewald Thermenhotels von Fachzeitschrift AIT ausgezeichnet

Burg, 13.01.2012. Gestern verlieh das renommierte Branchenmedium AIT in den Frankfurter Messehallen den Hotel Application Award 2011. Gemeinsam mit einer Jury aus Architekten, Investoren und Betreibern wählte die Zeitschrift das Projekt „Spreewald Thermenhotel, Burg“ des Stuttgarter Büros 4a Architekten GmbH unter der Leitung von Axel Hohensteiner zum besten europäischen Hotelkonzept.

„Das Projekt hat durch seine Verbindung von modernem Design, natürlichen Baumaterialien und wohlfühligem Ambiente überzeugt“, erklärt Dr. Dietmar Danner, Chefredakteur von AIT.

Den gesamten Artikel zu unserem Projekt lesen Sie hier.

 

Kannewischer erstellt Machbarkeitsstudie: Stimmen aus der Presse

Das Kombibad in Offenburg nimmt Gestalt an

Der Baubeginn für das Kombibad der Stadt Offenburg ist für 2015 angesetzt. Das geplante Bad soll dann an Stelle der in die Jahre gekommenen Bäder erblühen. Nach den Sitzungen der Badkommission unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurden jetzt die Machbarkeitsstudien der beiden beauftragten Büros GMF (Neuried bei München) und Kannewischer (Baden-Baden) erstmals veröffentlicht.

Bericht der Badischen Zeitung vom 30.11.2011

 

Stadt Leipzig beauftragt Kannewischer

Stadtbad: Stadt Leipzig beauftragt Nutzungskonzept

Im Dezember 2009 erteilte die Ratsversammlung der Verwaltung den Auftrag, ein Beratungsunternehmen mit der Erstellung eines umfassenden Nutzungskonzeptes für das Stadtbad zu beauftragen. Im Ergebnis der hierzu durchgeführten Ausschreibung hatte die Stadtverwaltung Anfang 2011 die Firma Kannewischer mit der Erstellung dieses Nutzungskonzeptes beauftragt.
Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht: „Ich freue mich, dass wir mit der Kannewischer Gruppe ein Unternehmen gefunden haben, das als Familienunternehmen seit 35 Jahren über große Erfahrungen bei der Beratung, Planung und dem Betrieb von Freizeit- und Hallenbädern verfügt.“ Die Unternehmensgruppe selbst betreibt beispielsweise die Spreewaldtherme in Burg im Spreewald.
Eine erste Beratung der Projektgruppe unter Leitung des Liegenschaftsamtes hat bereits stattgefunden, um die Erarbeitung des Nutzungskonzeptes auf den Weg zu bringen. Ziel ist es, einen ersten Entwurf des Nutzungskonzeptes Ende August vorzulegen. Im Herbst 2011 soll das fertige Nutzungskonzept dann im Grundstücksverkehrsausschuss beraten werden.

www.leipzig.de/de/business/newsarchiv/2011/Stadtbad-Stadt-Leipzig-beauftragt-Nutzungskonzept-20558.shtml

 

Erster Spatenstich für die neue Emser Therme

Nach dem Abbruch der alten Emser Therme ist es nun endlich so weit, dass mit dem Bau der neuen Emser Therme auf demselben Grundstück direkt an der Lahn begonnen werden kann.

Dieser feierliche Akt wurde am 6. Juni 2011 um 12.00 Uhr unter anderen vom Finanzminister des Landes Rheinland-Pfalz Dr. Carsten Kühl sowie den Brüdern Dr. Stefan und Jürgen Kannewischer begangen. Das Familienunternehmen Kannewischer hat das Grundstück von der Staatsbad Bad Ems GmbH abgekauft.

Mit der Eröffnung der neuen Emser Therme wird im Herbst 2012 gerechnet. In der neuen Emser Therme werden rund 50 Mitarbeiter beschäftigt werden. Das Investitionsvolumen beträgt 22,33 Mio. €.

Bericht im SWR zur neuen Emser Therme.

 

Kannewischer Ingenieure verleihen dem Brettener Freibad neuen Glanz

Nach nur 7 Monaten Bauzeit wurde das neue Brettener Freibad im Mai 2011 fertig gestellt. Beim Neubau des Freibades ist bis auf den Eingang  und die Umkleide, die schon 2003 neu gebaut wurden, kein Stein auf dem anderen geblieben.
Hauptattraktion ist das neue Spaßbecken mit der gelben 80 m langen Rutsche. Außerdem wird dem Gast ein Strömungskanal, Massagedüsen, Bodenbrodler, Nackendusche, Sprudelliegen, Nackenduschen, eine Wasserschale und als Neuheit eine Breitwellenrutsche geboten.
Die beste Aussicht bietet aber die neue Terrassenanlage, die jetzt das Freibad mit dem Hallenbad verbindet. Damit wird das Brettener Bad ab sofort zu einem Kombibad. Über einen neu geschaffenen Durchgang in der Glasfassade des Hallenbades gelangt man nun direkt vom Hallenbad ins Freibad. Bisher war außerdem immer nur entweder das Hallenbad oder das Freibad geöffnet. Ab jetzt ist es möglich, bei schlechtem Wetter im Sommer das Hallenbad zu nutzen und bei gutem Wetter im Herbst und Frühjahr im Freien zu schwimmen.
Einen ausführlichen Bericht zum Umbau finden Sie hier.

 

Spreewald-Therme erhält Hotel

Das Schweizer Familienunternehmen Kannewischer, Betreiber der Spreewald-Therme in Burg, plant eine Erweiterung des Komplexes um ein Hotel mit 83 Doppelzimmern. Wie der Geschäftsführer der Therme Stefan Kannewischer informierte, soll das 11,6 Mio. Euro teure Vorhaben im Frühjahr 2011 starten und im Sommer 2012 abgeschlossen sein.

Clou der neuen Anlage ist ein Bademantelgang, der Therme und Hotel miteinander verbindet. In der Schweiz verfügten bereits mehr als die Hälfte der Thermen über ein angeschlossenes Hotel, so Kannewischer. In Deutschland liegt diese Quote nach Angaben der Thermenbetreiber in Burg erst bei 15 Prozent.

Das Wasser der Spreewald-Therme sprudelt aus einer Tiefe von 1350 Metern und ist mit 24 Prozent reich mineralisiert.

Weiteres erfahren Sie hier.

 

TV Berlin - Frühcafé-Talk mit Dr. Stefan Kannewischer

04.10.2010 - 15 Grad und Regen, ganz klar, der Herbst steht vor der Tür. Aber nicht nur nasse Füße und eine verschnupfte Nase sind ziehmlich herbstverdächtig, auch gemütliche Abende vor dem Kamin oder in einer Wellnessoase werden jetzt wieder sehr attraktiv. Dr. Stefan Kannewischer von der Spreewald Therme, versuchte uns im Frühcafé den Abschied vom Sommer ein bisschen schmackhafter zu machen.

Das gesamte Interview können Sie hier ansehen.

 

Spreewald Therme in der New York Times

August 2010 - Mit Stolz können wir darüber berichten, dass die New York Times über den Spreewald, das Hotel zur Bleiche und die Spreewald Therme auf eine sehr positive Weise berichtet hat. Wir verstehen das auch als ein Zeichen, dass unsere Spreewald Therme als Trendsetter im deutschsprachigen Raum auch internationale Anerkennung findet.

Den gesamten Artikel lesen hier.